Artikel mit dem Tag "Familie Freundschaften Beziehungen"



Muss ich immer erst böse werden?
Es war schon fast Mitternacht, als ich eine Nachricht über einen meiner Social-Media-Kanäle erhielt. Eine Bekannte schrieb mir, dass sie es für bedenklich halte, ihrem Sohn die Einnahme von Ritalin anzuempfehlen.

Der Kalender zur klugen Hausfrau
Ich habe eine besondere Beziehung zu Geburtstagen, sowohl zu meinem eigenen als auch zu denen anderer. Ich kann machen, was ich will, mein Kopfcomputer spuckt fast jeden Tag einen Namen und einen Geburtstag aus. So auch heute. Am 18. September hatte Christiane Geburtstag, mit der ich in meiner Kindheit zusammen geturnt habe. Obwohl sie starb, als wir noch Kinder waren, habe ich völlig vergessen, was damals passiert ist. Aber ihr Geburtsdatum ist für immer in meinem Gedächtnis verankert. Ich...

Immer und immer wieder
Ich rief meine Mutter an, um ihr zu berichten, dass ich den Auftrag, den sie mir erteilt hatte, umgehend erledigt habe. Es ging um die Erstellung eines Fotobuchs für eine liebe Tante. Ich war stolz, dass ich nicht alles auf die letzte Minute geschoben hatte, wie schon oft in meinem Leben, sondern alles rechtzeitig fertigstellen konnte.

Mein Geburtstag
Im Mai oder Juni fängt es an. Da habe ich vor oder nach dem Schlafengehen tolle Ideen für ein großartiges Geburtstagsfest. Alle Leute, die ich kenne, werde ich einladen. Wir tanzen und haben Spaß miteinander. Ich erstelle eine Playlist, die Musik meines Lebens. Welches Lied erinnert mich an welchen Lebensabschnitt, an welches Ereignis?

Cuddel, mon amour
Wir waren Freundinnen mit 16, hatten damals eine Fahrradtour von Lüneburg über Lübeck an die Ostsee gemacht und uns dann an unsere damaligen boyfriends verloren. Ja? Du? Wirklich? Und ob! Vor uns lag eine gemeinsame Zugfahrt nach Berlin, weitere Erinnerungen und viele Worte. Der Zug fuhr sogar zu schnell für unsere Zungen.

Meine persönliche Statistik der ADHS-Verdächtigen
Statistisch gesehen wäre es vielleicht unwahrscheinlich, dass so viele Menschen, die ich kenne, ADHS haben. Mein Kopf machte trotzdem weiter, aber ich wurde vorsichtiger, mit wem ich diese Gedanken teilte. In unvorsichtigen Momenten hörte ich mich dann aber wieder sagen: Wer mit mir befreundet ist, der steht quasi unter ADHS-Generalverdacht!

Hyperfokus-Overdrive
Obwohl ich spürte, dass ich mich erneut in einer #toomuch-Phase befand – zu viel ADHS, zu intensiv, zu einseitig, zu extrem –, versuchte ich mich zurückzuhalten, durchzuatmen und anderen Raum zum Reden zu lassen. Doch das gelang mir nur mäßig.

JA, ich habe ADHS!
Ab 2017 begann ich zunächst nur zu ahnen, relativ schnell aber zu wissen, dass ich ADHS habe. Und ich fing sofort an, mich jenen stark verbunden zu fühlen, die ähnlich ticken wie ich oder mit anderen gesellschaftlichen Normabweichungen zu tun haben.

Tag 1 im ADHS-Universum
Es war der 25. September, ein Montag, und seit diesem Tag ist meine Welt nicht mehr die, die sie vorher war.