Artikel mit dem Tag "Erschöpfung Überforderung"



Ich bin verschöpft!
"Verschöpft" hat es geschafft, in meinen aktiven Sprachgebrauch aufgenommen zu werden und ist dort all die Jahre geblieben. Ich nehme an, dass weniger die Qualität des Wortes als vielmehr das Gefühl dahinter dafür verantwortlich ist. So wie ich als Kind häufig verschöpft war, bin ich es auch heute noch. Und das hat ganz gewiss mit meinem ADHS zu tun.

Muss ich immer erst böse werden?
Es war schon fast Mitternacht, als ich eine Nachricht über einen meiner Social-Media-Kanäle erhielt. Eine Bekannte schrieb mir, dass sie es für bedenklich halte, ihrem Sohn die Einnahme von Ritalin anzuempfehlen.